Wenningstedt erleben

"Wenningstedt ist familiärer und „normaler“ – in einem guten Sinne, finde ich..."

(Sagt Anton Weber, der mehrfach im Jahr bei uns ist)

Wenningstedt kulinarisch

In Wenningstedt ist für jeden Anspruch und Geldbeutel etwas zu haben. Einige Restaurants sind in naher Gehweite. Richtung Promenade zu schlendern, lohnt sich allemal. Auf der Website von Wenningstedt findet sich eine schöne Strand-Restaurant-Übersicht. Dann eine für Restaurants im Ort. Ganz weit oben nennen wir Fitschen am Dorfteich, dann das Iismeer als Eisparadies, Bistro und Erlebnisgastronomie an der Promenade. Und natürlich Gosch auf der Promenade und Wonnemeyer am Strand. Und für Familien nennen wir gern das Al Dente Strandgut 31 auf dem Wenningstedter Campingplatz. Beide sind an einem Strandzugang gelegen. Siehe Karte oben. Wir ergänzen diese Empfehlungen noch um weitere 5 Häuser. Etwas Geduld bitte. Tipps für Richtung Nord und Süd und Ost nennen wir weiter runter. 

Wenningstedt frühstückt

Viele Appartement- oder Ferienhaus-Mieter frühstücken lieber aussenhäusig. Um den tag gleich draußen zu starten oder im Urlaub mal nicht Frühstücksroutine zu leben. Wohin?
Das Bistro JoJo, immer geradeaus von uns aus Richtung Strand auf der linken Seite bietet Frühstück an, jedoch zur Hauptsaison limitiert oder gar nicht. Bitte vorher nachfragen, ob es passt. Es gehört zum Hotel Kiose. Viele Hotels bieten Frühstück für Externe, einfach fragen. Im Iismeer an der Promenade gibt es auf Nachfrage ein kleines französisches Frühstück. Links am Haus am Kliff ist der Bäcker Raffelhüschen, der Kaffee-Spezialitäten und belegte Brötchen anbietet. Im Sommer gibt es das kleine Frühstück auch draußen in der Morgensonne. Nicht zu vergessen ist das kleine Frühstück im Wintergarten beim Bäcker links um die Kurve an der Hauptstraße linker Seite gegenüber dem Floristen und Fisch Blum. Einige Gäste fahren gleich aus Tradition ins Café Wien nach Westerland oder ins Manne Pahl nach Kampen. Frühstücken können Sie auch idyllisch in der Vogelkoje nördlich Kampen. Nochmal Frühstück, Extraklasse: Das vielleicht beste 5 Sterne Frühstück der Insel genießt man mit Meerblick und überragendem Service im Hotel Budersand, Hörnum. Und dessen Restaurant Strönholt ist für Mittag oder Abend auch zu empfehlen. Das scheint nun ein weiter Weg, der lohnt jedoch.

Gastronomisch ausserhalb Wennigstedt: Kaffe & Kuchen & Frühstück

Sylt ist ein Paradies für Genießer – nirgends ist die Restaurant-Vielfalt auf solch hohem Niveau so breit und die Sterne-Dichte so eng.
Da heisst es: austesten, genießen mit Vorfreude und Appetit nach einem schönen Tag am Meer...  Die gesamte Sylter Top-Gastronomie hiernach zu listen, das schaffen wir nicht. Hilfreich ist es, einmal hier bei Sylt.de nachzuschauen. Fangen wir nochmal beim Frühstück anEine Institution seit den 50ern ist die am Kampener Watt gelegene Kupferkanne. Nach dem Krieg von einem Künstler aus der Flakstation samt Bunker erschaffen, war es immer Cafè, später auch Restaurant und Diskothek bis in die 80er. Heute ein sehr beliebtes Café mit Kaffeerösterei, verschlungenen Gängen, lauschigen Plätzen und einem Frischluft-Areal der Sonderklasse mit Blick aufs Watt. Gut frühstücken kann man auch schön bei Manne Pahl in Kampen, im Café Wien in Westerland, im Hotel Stadt Hamburg, Westerland, im wunderbaren Teekontor Keitum, im Kamp's Keitum und sonst in jedem guten Hotel, etwa mit großen Buffet wie im Landhaus Stricker, Tinnum. 
Kaffee und dick Kuchen am Kachelofen gibt es an den Tinnumer Wiesen nah dem Campingplatz Tinnum im Hofcafé Klein'er Kuhstall. Oder man fährt von dort am Deich entlang nach Morsum zur Konditorei Ingwersen. Dort gibt es einen Kamin, eine riesige Sonnenterrasse, einen Wintergarten und eine hervorragende Torten- und Kuchenauswahl. Brot gibt es dort auch. Einen Besuch wert ist die Sylter Kaffeerösterei am Rantumer Hafen. Bester Kaffee und Kuchen und Tortenstücke von einem Sylt-Rückkehrer. Die Florentiner sind ein Gedicht. Nettes Publikum, entspannter Service an der Kaffeebar.  Nochmal Frühstück: Das vielleicht beste 5 Sterne Frühstück der Insel genießt man mit Meerblick und überragendem Service im Hotel Budersand, Hörnum. Und dessen Restaurant Strönholt ist für Mittag oder Abend auch zu empfehlen. Nachgereicht gehört noch, dass Nielsens Kaffeegarten am Keitumer Watt runderneuert wurde. Ein Besuch lohnt, hier ist nach langem Leerstand alles luftiger und moderner geworden.

Essen zu Mittag und am Abend

Nicht alle guten Restaurants haben zu Mittag geöffnet, die meisten schon.
Vorab: Die Webchristel, das Bistro und Restaurant des Hotel Stadt Hamburg, den Kampner Pesel, das Kaamp Meeren Kampen, den Benen Diken Hof Keitum und dort um die Ecke das nette Lokal Reblaus (am Watt) die Restauration im SEVERINS Resort und das Fährhaus Munkmarsch nennen wir bewusst schonmal an dieser Stelle. Auch das Familien-Unternehmen Fitschen am Dorfteich Wenningstedt gehört klar zur ersten Liga. Die Westerländer Shirobar empfehlen wir als eine Ausnahmeerscheinung. Hier gibt es mitten in Westerland erstklassige Sushi-Spezialitäten, Californian Style. Möller's Anker in Hörnum und Café Lund sind ein Geheimtipp. Ein weit gereister Koch bietet in Möllers Anker in Sylter Wohlfühlambiente Frischküche der besseren Art. Auch für Veganer oder Vegetarier ist was dabei, das wirklich froh macht. In Morsum ist ein uriger Geheimtipp: Die Fränkischen Weinstuben.
An strandnaher, anständiger Gastronomie sind hier das Samoa Seepferdchen und die Strandmuschel in Rantum, die Sansibar, das Wenningstedter und Lister Wonnemeyer, das Kampener La Grande Plage und – wegen Kultfaktor und bester Lage und illustrer Gäste und der frisch gefangenen Makrelen – auch die Buhne16 zu empfehlen. Und auf jeden Fall die Strandoase Rantum mit seinen atemberaubenden Logenplätzen auf der Düne vorm Meer. Fast hätten wir Kap Horn in Hörnum am Strand der Westseite vergessen. Allein die Matjes mit Blick aufs Meer und ein Flens dazu können perfekt sein. Und in Rantum, oben in den Dünen: Die Strandmuschel. Ein sehr schöner „syltiger“ Platz zum Genießen. Beste Küche, beste Weine in leicht gehobenem Preissegment. Und mit netten Gästen, darunter auch Syltern. Am Tage ist nebenan der Strandimbiss geöffnet mit Crêpes und mehr. Im neuen Lister Markt unweit der Tankstelle finden wir das EASY Hotel und das Restaurant EASY. Preis/Leistung stimmen hier. Es gibt handfeste Gerichte vom Huhn, vom Rind, auch Sushis. Wirt Ivo ist auf der Insel bekannt und hat hier wirklich ein neues Highlight gesetzt. Ein idealer Treffpunkt nach dem Strand oder vor dem Strandbesuch.

Wo die Einheimischen auch gern essen

Sylter Einheimische wissen, wo Preis und Leistung besonders stimmen und der Service gut ist. Sie kann man ruhig fragen. Sie gehen zur Buhne oder gleich ins Kiek In unweit dem Fernsehturm oder zum Griechen oder in die Gastronomie am Westerländer Campingplatz, die Osteria, ins Familienrestaurant 49er Al Dente im Sylter Aquarium und ins Jahnke's am Tinnumer Campingplatz (zur Hochsaison bitte reservieren). Oder sie ordern gleich einen köstlichen Crêpe auf die Hand plus Strandwein an Sylt's Ausnahme-Crêperie, der Crêperie am Meer auf der Westerländer Kurpromenade. Letztere Orte sind besonders zum Testen empfohlen, da bodenständig gut und anders. Dazu gehört auch das kleine Restaurant im Munkmarscher Segelclub direkt am Hafen gegenüber dem Fährhaus.

Eine Art Surfer-Bistro ist die Dependance von Twisters, das direkt am Sylt4fun Funsport Gelände neben Gosch an der Wenningstedter Promenade aufgemacht hat. Etwas weiter Richtung Wenningstest, auch nah Strand, finden wir den S-Point, eine gut geführte Strandversorgung am Rad/Fußweg hinter der Düne, die hier besonders hoch ist.

Jetzt ist hier unbedingt noch die Keitumer Küchenkate Richtung Watt zu empfehlen und das Stadtgeflüster mitten in Westerlands Fußgängerzone und der neue Dorfkrug Kampen, der sehr schön geworden ist. Eine Liste mit Restaurants für romantische Zweisamkeit findet sich hier. Ist man in Westerland in Strandnähe, lohnt sich immer ein Abstecher zum Weinbistro Schachner. Manch gute Flasche kann man hier auch mitnehmen, kleine Gerichte und Tapas passen zu den durchweg sehr guten offenen Weinen. Und um die Ecke noch vor dem Strandzugang Miramar Hotel gibt es den Imbiß Beach Box mit den vielleicht dicksten und köstlichsten Burgern für den Extra-Strandhunger. Nicht zu vergessen das Kap Horn in Hörnum am Strand mit göttlichem Matjes. Und natürlich Möllers Anker, ein gastronomisches Kleinod im Kern Hörnums. Hier ist erstklassige Frischeküche mit regionalen und nachhaltigen Zutaten. Auch vegan und vegetarisch.

Es sei auch noch einmal das Strandrestaurant Samoa Seepferdchen südlich Rantum genannt.   Die "kleine, charmante Schwester der Sansibar", wie sie manch Fremde betiteln. Sie ist eben doch ganz anders und wird von vielen Syltern gerade zur Nebensaison sehr gern aufgesucht. Wegen überragender Qualität und herzlichem Miteinander. Auch die Strandmuschel in Rantum spiel hier eine Rolle und hat sich die letzten beiden Saisons sehr gemacht.

Zwischen Tinnum und Rantum ist die Strandoase mit seinen atemberaubenden Logenplätzen auf der Düne vorm Meer. Hier essen Einheimische gern die Fleischgerichte, insbesondere die Enten. Hier ist auch einer der wenigen Plätze, wo es mindestens zwei vegetarische oder vegane Gerichte gibt. In List empfehlen wir ganz besonders Voigt's alte Backstube und den KönigshafenAlter Gasthof (noch hat er geöffnet) und die Lister Austernperle. Hier sind Sylter am Werk, die ihr Handwerk können und Gastlichkeit ganz groß schreiben. Und am Rande sei hier erwähnt das Fischhaus von Gosch – nicht zu verwechseln mit der eher mediokren Buden-Restauration oder Gosch's alter Tonnenhalle vorn am Hafen. Alles zu seiner Zeit...

Sylt und Bars und Clubs

Die vielleicht schönste Bars findet sich ganzjährig im Restaurant Gogärtchen und im Dorfkrug Kampen (von Kampenern genannt "das Kampener Wohnzimmer“) und im Hotel Miramar in Westerland. Es ist eine kleinere, gepflegte Jugendstil-Bar. Zu erwähnen ist auch die Bar des Benen-Diken-Hofes in Keitum. Der Chef selbst zapft das Bier und öffnet die Flaschen, die Stimmung ist gelassen bis ausgelassen. Auch der Rauchfang in Kampen mit Aussenbar und Restaurant und das Pony als Club weiter westlich lohnen den Besuch, besonders in der Sommersaison. Im Pony wird seit Jahrzehnten die Nacht durchgetanzt, genauso, wie im Club Rotes Cliffdem angesagtesten und gefühlt jüngsten Club der Insel. (Diese Sammlung wird in Kürze vervollständigt.)

Wenningstedt und Eis

Insel-Sommerfeeling ohne Eis ist kaum denkbar und macht auch keinen Sinn. Das beste Bio-Eis der Insel gibt es im iismeer im neuen Kurhaus Haus am Kliff in Wenningstedt. Diese Restauration ist eine gelungene Mischung aus Weinbistro und moderner Eisdiele. Mit grandioser Sonnenterrasse am Kliff. Danach kann man immer noch rüber zu Gosch am Kliff. Bestes lokales Eis gibt es am Ortseingang in List bei der Eis Manufaktur. Und in Hörnum im Café Lund. Auch das Café Wien in Westerland hat sein Eisangebot ausgebaut.

Wenningstedt am Strand

Über etwa 40 km Strand verfügt Sylt. Mit flachem, klaren Wasser und viel Platz zum Ausruhen, Seele baumeln lassen und: zum Sport treiben. Sei es Wassersport, Fitness oder Yoga am Strand, das Angebot ist groß. Hier gibt es alle Infos zum Baden, zu Sicherheit und Qualität, zu Strandkörben und Meer.

Wenningstedt und Familie

Als Familienbad ist Wenningstedt seit Jahrzehnten beliebt. So hat es Geschichte, dass Familien hier viel geboten wird. Es gibt Spiel- und Erlebnismöglichkeiten im Ort, an der Promenade, Funsport am Meer und in der Halle und viel viel mehr. Eine schöne Übersichtsseite hat die Gemeinde Wenningstedt-Braderup hier im Netz stehen. 

Wenningstedt, wir machen nochmal einen kleinen oder größeren Gang

Von unserem Nicolinenhof aus kann man sich gut auf kleine und mittellange Gänge oder Wanderungen aufmachen. Wir haben hier mal Vorschläge aufgeschrieben. Beliebt ist die Runde rüber zum idyllischen Dorfteich. Entweder über den Radweg gehen, dann links zur Kirche abbiegen, im Uhrzeigersinn die Wasserfläche umrunden an den schönen Häusern vorbei, auf einer Bank Platz nehmen und dann weiter über Restaurant Fitschen ins „Dorf“ zurück, dann links ab zurück zum Appartement. Oder ganz umrunden linksrum und den selben Weg zurück. In der Sommersaison steht am Radweg nach Kampen übrigens der Inselzirkus. Hier kann man jederzeit Zirkusluft schnuppern und einen Kaffee nehmen. Gegenüber Richtung Kirche ist der Denghoog, ein steinzeitliches Großsteingrab, in das man im Sommer auch hineingehen kann.

Oder Sie gehen ans Watt, das ist am Morgen so schön. Rechts von Feinkost Meyer führt der Radweg Richtung Süden. Den geht man ein Stück, bis man links in einen Pfad abbiegen kann. Dann nimmt man die Fußgängerbrücke (gerade mal gesperrt) über die Schnellstraße, dann geht es geradeaus am Flughafengelände entlang an Feldern und Wiesen vorbei. An der Hauptstraße entscheidet sich, ob man links Richtung Körnerladen geht (dort gibt es guten Kaffee und Kuchen) und dann ans Watt oder rechts Richtung Braderuper Heide, wo es ganz ruhig wird und das Watt plätschert und gluckst. Stiefel mitnehmen oder festes Schuhwerk, hier ist es sehr lehmig, im Wasser kann man einsacken.

Ein anderer Weg ist der nach Kampen. Und zwar nicht auf dem Radweg, sondern über den Campingplatz. Kommt man an sein Ende, wo die Zelte stehen, dann den sandigen Pfaden durch die Heide ins Kiefern-Wäldchen folgen, links sind die Dünen. Man ist plötzlich in einer anderen Welt. Raus kommt man auf Höhe des Kampener Campingplatzes. Dort kann man links zum Meer und zurück nach Wenningstedt. Oder man geht noch weiter geradeaus, dann rechts und steht vorm Bistro Manne Pahl. Kaffeezeit oder Zeit für eine Suppe und mehr? Oder man geht links auf einem Pfad zur größten Erhebung der Insel, der Uwe Düne, einen wunderbaren Ausblick hat man von hier. Nicht weit ist’s von hier zur Whiskey-Meile und man geht Schaufenster bestaunen oder im Gogärtchen oder weiter runter im ODIN eine Kleinigkeit essen. Am Kaamp Hüüs rein Richtung Osten geht es zum Kampener Watt, was ein Traum ist.

Ein weiterer Weg ist der über den Wenningstedter Campingplatz links zu Wonnemeyer am Strand, von da zurück zur Promenade. Die Alternative: Von der Promenade aus führt links von Kliffende Restaurant ein Stegweg am Kliff entlang Richtung Wonnemeyer auf immerhin bis zu 12 Meter Höhe.
Richtung Süden zur Sonne am Strand entlang, das ist ein Wanderklassiker. Nach Westerland auf der  Promenade schlendern, nein: flanieren. Dort bei der Crêperie am Meer vorm MIRAMAR einkehren. In Wind und Sonne schmeckt ein Crêpe und Kaffee von Mario besonders gut. Hier ist auch ein beliebter Surfspot. Geschützt zurück nach Wenningstedt kann man auch auf dem beliebten Radweg gehen. Hier fängt sich die Sonne, wenn es am Strand zu windig ist. Hier gibt es auch Einkehrmöglichkeiten in den Dünen. Etwa beim Strandhaus Höhe Klinik oder ein Stück weiter am S-Point. Eine Art Surfer Café mit Frischeküche an einer der höchsten Wanderdünen. Hier im Frühjahr oder im Herbst geschützt in der Sonne zu sitzen, ist ein Traum.

Wenningstedt und Hund

Hunde sind auf Sylt herzlich willkommen. Und bei uns auch. Mit Rücksicht auf die Badegäste dürfen sich Hunde während der Saison – also in der Zeit vom 15. März bis 31. Oktober – nur an den ausgewiesenen Hundestränden auf Sylt aufhalten. Die Ausnahme-Regelung, mit Ihrem Hund an der Wasserkante wandern zu dürfen, gilt ausschließlich für die Strände außerhalb der Gemeinde Sylt. Blindenführhunde und Behindertenbegleithunde sind von dem allgemeinen Verbot ausgenommen. Im Zeitraum vom 1. November bis 14. März stehen Hundehaltern alle Sylter Strände zum Auslauf zur Verfügung. Eine Anleinpflicht gilt dann nur an stark frequentierten Bereichen. Bitte nehmen Sie aber auch an allen anderen Stränden entsprechende Rücksicht auf andere Hundehalter und Spaziergänger. Alle Hundestrände auf der Insel Sylt im Überblick:
List

In List gibt es zwei Hundestrände:

- Strandabschnitt 17 (Textil-Strand) im südlichen Bereich

- Strandabschnitt 19 (FKK-Strand) im südlichen Bereich

Kampen

Für die vierbeinigen Gäste hat Kampen zwei Hundestrände ausgewiesen:

- Nord: Abschnitt A im FKK-Bereich (Strandübergang Buhne 16)

- Süd: Abschnitt N (Strandübergang Sturmhaube)

Wenningstedt

In Wenningstedt gibt es zwei Hundestrände:

- Nord: Übergang Campingplatz

- Süd: Übergang Seestraße

Westerland
In Westerland befinden sich die Hundestrände nördlich und südlich des Ortes.

- Nord: Strandübergang Nordseeklinik

- Süd: Strandabschnitt Baakdeel

- Dikjen Deel

Rantum

In Rantum gibt es die Möglichkeit, Ihren Hund an folgende Strandabschnitte mit zu nehmen:

- Nord 15 (Campingplatz)

- Süd 5 (Henning-Rinken-Wai)

- Süd 9 Tadjem Deel/FKK Strand

- Samoa / FKK-Strand

- Sansibar / FKK-Strand

Hörnum

In Hörnum gibt es zwei Strandabschnitte, die Sie mit Ihrem Hund besuchen können:

- Textilstrand (Übergang Aralsteg)

- FKK Strand (Übergang Restaurant „Kap-Horn“

Wenningstedt und das Wechselwetter

Auch das gibt es: Wetter-Wechsel in Rekordzeit. Erst war ein Hoch angesagt, nun kommt kühler Hochnebel übers Meer. Zum Mittag Auflösung, blauer Himmel und Regenschauer. Kinners, was machen wir nu? Auf dieser Seite steht mehr zu Alternativen im Freien.

Wenningstedt und Bücher und Zeitungen

Eine gemütliche Buchhandlung gibt es zentral in Wenningstedt. Im "Haus am Kliff" an der Promenade neben dem Bäcker Raffelhüschen. Die nächste sehr gute ist in Keitum neben dem Bäcker an der Wattkante. Zeitungen und Magazine, auch internationale, findenSie bei Feinkost Meyer bei uns gegenüber. Wenn Sie hier klicken, sehen Sie 1.800 Sylt-Buch-Angebote auf einen Blick. Stöbern macht Freude- Lesen auf der Insel auch ...

Wenningstedt und Sport

In Sachen Sport tut sich sehr viel auf Sylt. Von Reiten über Surfen bis Golf ist die Bandbreite auf der gesamten Insel groß. Auf der Gemeinde-Website gibt es hierzu diese Sport-Übersicht.

Insel-Mobilität

Die Infrastruktur auf Sylt kommt zwar in der Hochsaison an ihre Grenzen, dennoch ist an alles gedacht, was Gast liebt. Der Radverkehr hilft, den Autoverkehr etwas zu entlasten. Routen gibt es viele. Auch Verleistationen für Räder und E-Bikes. Auch bewegungseinge-schränkte Menschen können direkt an den Strand fahren. Über Taxiverkehr, Autoverleihe, Flug, Zug, etc. informiert diese Seite umfassend.

Insel-Führungen

Wo wohnt der Wattwurm, was macht das Blesshuhn und was heisst Sölring und Klar Kimming?? Von List bis Hörnum sind Profis dabei, den Gästen hochkarätige Führungen und Ausflüge zu bieten. Der Bedarf ist groß und das Angebot auch. Auf dieser Seite findet sich alles rund um Wenningstedt. Eine Übersicht von Micro-Abenteuern findet sich hier, um auf eigene Faust kleine Sylter Abenteuer zu erleben.

Wenningstedter Kulturangebote

Damals im Kurhaus war Tanztee. Heute gibt es große Vielfalt im Kursaal hoch 3 an der Promenade. Von Pop-Konzerten über Kleinkunst, Kabarett, Comedy bis Klassik ist hier alles zu haben. Und den Tanztee plus Eierlikör gibt es auch wieder. Mehr hier.

Sylt Dies & Das

Auf Sylt kann man alles haben. Und das Schönste ist sowieso umsonst: Die Natur, das Meer, die Luft und die Liebe. Tipps zum Sylter Stranderleben finden sich hier. Von Yoga am Strand über Töpferkurs in den Dünen und Wohnzimmerkonzerte bis Teeseminar, die Kulturvielfalt auf Sylt im Überblick ist hier zu entdecken. Die wichtigsten Sylter Jahrestermine wie Harley Days, wie das Biike-Brennen im Februar oder das Gourmet-Festival und den Surfcup findet man hier. Die Lesungen beim Kampener Literatursommer seien hier empfohlen, auch das hochrangige  Kulturprogramm des Kontorhaus Keitum, das Programm des Kursaal³ in Wenningstedt und das des Meerkabarettes in der Syltquelle RantumTheater-Gastspiele gibt es auf Sylt auch, im Rathaus-Saal mit recht ambitioniertem Programm.
Mehr über Sylter Wellness- und Entspannungsangebote finden Sie übersichtlich hier und hier. Alle Strandsaunen sind hier gelistet. Mehr über Yoga und Fasten-Angebote kann man hier und hier finden. Die beliebtesten Sylt-Führungen werden hier beschrieben. Besonders hervorzuheben hier sind die von Falk Eitner und von Thomas Landt in Kampen und die von Silke von Bremen. Sehr zu empfehlen ist auch Micro-Abenteuer auf Sylt, ein Portal mit 80 ausgewählten Möglichkeiten, sich der Insel jenseits ausgetretener Pfade zu nähern.
In List sind das Naturgewalten Zentrum zu empfehlen, das Sylt Aquarium in Westerland und die Vogelkoje in Kampen. Der Inselcirkus ist einen Besuch wert wie eine Fahrt in den Inselnorden, ins naturgeschützte Listland und eine Wanderung um den Ellenbogen zwischen Brandung und flachen Wattwassern am Königshafen. Die Vielfalt der Sylter Sportangebote ist hier zu entdecken. Zu Heimatmuseum, Brauchtum & Co steht hier etwas, zu historischen Stätten hier. Fun und Action für Familien finden sich hier. Allem zu Natur, Naturschutz, Wattenmeer kann man sich hier nähern. Die Funsporthalle Wenningstedt bietet für die ganze Familie Spaß und gemeinsames Erleben.
Sylt gilt als Hundeparadies, mehr dazu hier. Die Insel zeigt sich zudem auch  als Destination für Bewegungseingeschränkte, für Menschen mit Handicap, man kommt auf Spezialstegen und extra dick bereiften Rollis bis auf den Strand. Zum Beispiel in Kampen mit seiner hölzernen Hochpromenade auf Kliffniveau. Mehr Informationen hier.
Über 100 Micro-Abenteuer auf Sylt sind übrigens hier gelistet, zusammengetragen von einem Sylter.
So, das ist ja schonmal was, oder?

► Kommentieren, was haben Sie erlebt, was möchten Sie empfehlen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0